Grönegau-Gruppe am zweiten Zwischnrundentag

Am zweiten Zwischenrundenspieltag richtet sich der Hüggelcup auf einen Zuschaueransturm aus dem Grönegau ein- in der Gruppe D treffen drei Teams aus dem Meller Bereich aufeinander. Komplettiert wird das Tableau durch den Lokalmatador BSV Holzhausen. In der anderen Gruppe versucht die Spvg. Gaste-Hasbergen, die Chance auf die Endrundenteilnahme wahrzunehmen.

Die Gruppe C ist die vermeindlich leichteste Zwischenrundengruppe. Neben der spielstarken Viktoria aus Georgsmarienhütte, der eigenen Zweitvertretung der Hüttenstädter und dem VfL Kloster Oesede II greift die in der Vorrunde überzeugende Spvg. Gaste-Hasbergen nach der realistischen Chance, die Endrunde zu erreichen. Das Team von Spielertrainer Dennis Ennen wird sicher von den Gegnern nicht unterschätzt werden.

Gleiches gilt für den BSV Holzhausen, der in der schweren Vorrundengruppe beinahe die Segel hätte streichen müssen. Die Holzhausen müssen sich mit dem Vorjahresdritten Viktoria Gesmold, dem aufstrebenden TSV Riemsloh und den über den Zwischenrundeneinzug überglücklichem SuS Buer auseinandersetzen.

Für Spannung ist also am sicher extrem gut besuchten zweiten Zwischenrundenspieltag gesorgt- los geht es am Samstag bereits wieder um 16:00 Uhr.