Der Tag der Techniker-Zwischenrunde 1

Aufgrund der Zudornungen nach Abschluß der Vorrunde lässt der erste Zwischenrundenspieltag technisch hochwertigen Hallenfußball erwarten. Die Südkreis-Rastellis aus u.a. Melle, Borgloh, Bad Rothenfelde und Dissen sind im Einsatz.

Zwei Mannnschaften ziehen jeweils aus den Zwischenrundengruppen in die Endrunde am 29.12. ein. Am Freitag fällt vor allem in der Gruppe A eine Prognose über den Ausgang schwer.

Es treffen neben den in der Vorrunde souveränen Titelverteidiger SC Melle und der Tormaschine des TuS Borgloh die Edeltechniker des SV Türkspor Melle und der SC Glandorf aufeinander. Alle Teams rechnen sich Endrundenchancen aus. Gemeinsam erzielten die Mannschaften der Gruppe A 81 Treffer in der Vorrunde- auf einen Torhagel können sich die Besucher einrichten.

In der Gruppe B dürfen die jeweiligen Gruppensieger SV Bad Rothenfelde und der TSG Dissen als leicht favorisiert eingestuft werden. Beide Teams sind in der Lage, schnellen, technisch hochwertigen Hallenfussball zu spielen. Der VfL Kloster Oesede und der eher als Außenseiter einzustufende TSV Westerhausen wollen den Arrivierten in die Suppe spucken. Gerade beim VfL Kloster Oesede ist da noch Einiges zu erwarten, in der Vorrunde hatte VfL-Trainer Michael Wirtz einige Ausfälle zu verzeichnen- hat sich diese Situation zur Zwischenrunde verändert, ist die Endrunde drin.

Los geht es am Freitag bereits um 17:00 Uhr- der Spielplan (und auch die Torschützenliste) ist unter FuPa nachzuvollziehen.

Eli.