Ohrbecker Weihnacht vor vollem Haus

Am vierten Spieltag setzten sich neben der Spvg. Gaste-Hasbergen und dem SV Türkspor Melle der SuS Buer und der TSV Westerhausen durch. Die Zwischenrunde ist somit komplett.

Besonders interessant war gleich die erste Partie des Tages, als die Spvg. Gaste-Hasbergen in einem engen und spannenden Spiel die Techniker des SV Türkspor Melle mit 4:3 niederrangen. Der Weg zum Gruppensieg mit der vermeintlich leichteren Auslosung war somit für die Spielvereinigung frei; Türkspo liess dann in den folgenden Spielen nichts anbrennen und ist weiter im Wettbewerb.

Von einer umfangreichen Fanschar begleitet dominierte der SuS Buer die Gruppe. Zehn Jahre hatten die Bueraner nicht eine Partie beim Hüggelcup gewonnen- nun waren es gleich drei! Der TSV Westerhausen setzte sich gegen die anderen Teams ebenfalls recht locker durch.

Kurios die Partie des SV Ohrbeck gegen BW Schwege. Nach einem 2:7- Rückstand drehten die Ohrbecker die Partie noch und siegten mit 8:7- in der Torfolge dürfte dieses ebenfalls ein Novum sein. Schwer wog für die Ohrbecker die Verletzung des Mitorganisators Björn Pellny, der sich eine Stauchung des Mittelfußes zuzog. Gute Besserung!.