Ohrbecker Weihnacht am vierten Vorrundenspieltag

Die traditionelle Ohrbecker Weihnacht am 23.12. war wie üblich ein rauschendes Fest. Am vierten Spieltag setzten sich die favorisierten Teams vom TuS Glane und dem VfL Kloster Oesede durch. In Gruppe 8 machten erwartungsgemäß der SV Bad Rothenfelde und der Hagener SV das Rennen.

Sportlich lief es für den Ausrichter SV Ohrbeck sehr ordentlich. Das Team verlor gegen den VfL Kloster Oesede, besiegte dann den SV Harderberg und trotzte TuS Glane ein 2:2 ab. Dennoch mussten die Ohrbecker mit vier Punkten die Segel streichen. Besonders emotional verlief der Abschied vom langjährigen Ohrbecker Trainer, Daniel Mindrup.

 

Stark präsentierte sich der TuS Glane vor allem in der Partie gegen den vorher leicht favorisierten VfL Kloster Oesede. Mit 6:4 gewannen die Schwarz-Gelben das packende Duell.

 

In Gruppe 7 machte erwartungsgemäß der SV Bad Rothenfelde das Rennen. Mit der Maximalpunktzahl von 9 zogen die Salinenstädter in die Zwischenrunde ein. Interessant auch das Hagener Duell zwischen der Spvg. Niedermark und dem Hagener SV. Mit 4:0 behielt der "kleine" HSV die Oberhand.

Eli.