Spannende Gruppeneinteilung beim Hüggelcup

Die Entscheidungen über die Gruppeneinteilungen sind gefallen. In der Vereinsgaststätte "Zum Wilkenbach" ordnete "Glücksfee" Marcel Lorenz insgesamt fünfzig Teams den jeweiligen Gruppen zu. In der Vorrunde sind bereits einige interessante Konstellationen dabei.

 

Das exakte Tableau der Vorrunde des Hüggelcups, aber auch des Ü32-Hüggelcups am 15.12. und des Turniers am 16.12. ist unter "Teilnehmende Teams" abrufbar.

Roland Schröter vom BSV Holzhausen und Uwe Westermann aus Gaste zeigten sich mit ihren Vorrundengruppen nicht unzufrieden. Der BSV tritt am 21.12. gegen Bad Laer II, SuS Buer und SF Oesede an, die Gaster setzen sich am gleichen Tag mit dem TuS Borgloh, BSV Holzhausen II und BW Schwege auseinander.

Vor schwierigen Aufgaben stehen dagegen die Lokalmatadoren Spvg. Niedermark, Hagener SV und auch der Ausrichter SV Ohrbeck. Die Gruppe VII am 23.12. -wenn die Halle sicher wieder aus allen Nähten platzen wird- mit dem SV Bad Rothenfelde, den Niedermarkern, den Hagenern und TuS Glane II verspricht Spannung und reichlich Lokalkolorit. Der SV Ohrbeck trifft auf den ambitionierten VfL Kloster Oesede, den TuS Glane und den SV Harderberg. Der Ohrbecker Trainer Daniel Mindrup zeigte sich beeeindruckt von der Schwere der Aufgabe.

Vor vermeintlich lösbaren Aufgaben stehen dagegen die Teams des Titelverteidigers SC Melle 03, Viktoria Georgsmarienhütte und des SV Bad Laer. Recht ausgeglichen stellt sich die Gruppe VI am 22.12. dar. Dort treffen Viktoria Gesmold, SC Glandorf, TuS Hilter und die Spvg. Gaste-Hasbergen II aufeinander.

Beim Ü32-Hüggelcup am 15.12. bekommt es der VfL Osnabrück bereits in der Vorrunde u.a. mit den starken Teams aus Hagen und Lengerich zu tun. In der anderen Gruppe sind sicherlich der Titelverteidiger aus Melle und die Sportfreunde Lotte favorisiert.

Eli.