Die Auslosung für den Hüggelcup ist erfolgt

Die Auslosung für den Hüggelcup ist erfolgt. Insgesamt hat der sechsjährige Marcel Lorenz, der bereits zum dritten Male die Glücksfee spielte, 62-mal in den Lostopf greifen dürfen, das Qualifikationsturnier und der Ü32-Hüggelcup wurden ebenfalls zugeordnet. Einge Teams stehen bereits in der Vorrunde vor schweren Aufgaben.

Für Kracher sorgte Marcel am 23.12., an dem ausschliesslich "erste" Mannschaften im Einsatz sind. Die Spvg. Gaste-Hasbergen muss sich mit dem TSV Riemsloh, der TuS Borgloh und dem TV Neuenkirchen auseinandersetzen, das wird laut Uwe "Molli" Westermann "Sicherlich kein Selbstläufer". Auch der SV Ohrbeck als Ausrichter erwischte eine Hammergruppe: "Sehr schwer" empfand Trainer Daniel Mindrup die Aufgaben Viktoria Gesmold, Spielvereinigung Niedermark und die TuS Glane. Die Halle in Hasbergen wird am 23.12. sicherlich aus allen Nähten platzen.

Der Titelverteidiger Viktoria Gm.-Hütte steht dagegen vor möglicherweise lösbaren Aufgaben und setzt sich mit dem SV Harderberg, Vasco da Gama Dissen und dem SC Melle 03 II auseinander.

Interessant wird sicherlich auch die Gruppe VI am 22.12.: In einer nominell sehr ausgeglichenen Gruppe trifft der SC Glandorf auf den TV Wellingholzhausen, den VfL Kloster Oesede und den TSV Westerhausen.

Beim hochkarätigen Ü32-Hüggelcup am 18.12. trifft der VfL Osnabrück in der Vorrunde unter anderem auf die Sportfreunde Lotte und den SC Preußen Lengerich- in der anderen Gruppe tummeln sich neben dem SC Preußen Münster unter anderem der Hagener SV und der SC Melle 03.

Für Spannung ist allemal gesorgt- wir freuen uns auf den Hüggelcup und zählen allmählich die Tage.

Eli.