Der SV Ohrbeck sagt Danke!

Nach sieben Tagen Hüggelcup (und drei weiteren Tagen bei den Vorturnieren) ist es an der Zeit, Danke zu sagen. Heerscharen von freiwilligen und ehrenamtlichen Helfern machten das Turnier zu einem unvergesslichen Highlight. Ohne diese könnte der SV Ohrbeck ein Turnier dieser Größenordnung nicht stemmen.

Zunächst ist es angebracht, den zahlreichen regionalen Sponsoren und Premium-Partnern zu danken, die Innovationen wie die Rundumbande, die sich bestens bewährt hat, erst möglich machten.

 

Im weiteren gilt unser Dank (von Holger, Martin, Björn und Alex) , den Schiedsrichtern, die einen manchmal wahrlich undankbaren Job erledigen müssen, der Gemeinde Hasbergen, Siggi Nagel,  Jörg "Spelli" Spellmeyer und Achim für den technischen Support, dem tollen und fairen Publikum, dem DRK Hasbergen, den Cheerleadern der SF Lotte, dem Spielmannszug Ohrbeck und unserem Getränkelieferanten "Eule" Schwarberg. 

 

Wir bedanken uns bei unserem "Praktikanten" Andre Bäumer (und natürlich auch bei seiner zukünftigen Ehefrau Rosi). Er hat überragenden Einsatz gezeigt und kann den Praktikantenstatus für die kommenden Jahre an den Nagel hängen.

Ganz wichtig: Die freiwilligen Helfern- was die Damen in der Cafeteria unter der Leitung von Lore Idczakowsky jeden Tag leisteten, war Extraklasse. Die Kasse: Top besetzt, für korrekte Abrechnungen sorgten Karlheinz Hotes, Uwe Glüsenkamp und Michael Bock. Hinter der Theke:  Zahlreiche Neulinge und Routiniers hinter der Theke versahen ihren Dienst mit Bravour. Hier sind u.a. zu nennen:  Die Voxtruper (in ihrem bereits vierten Einsatz), die Jungs vom TuS Borgloh ( zum zweiten Male dabei), das Team um Jürgen Hehmann, die starken Altherren von Gaste-Hasbergen. 

Wir bedanken uns bei unserem Medienpartnern fupa.net und bei unserem Fotografen Franz Breiwe. Die Bilder auf dem Beamer fanden große Resonanz. Stark das Sprecher- und Musikteam in Gestalt von Daniel, Malle, Dominik und Eiko. Daniel Mindrup hört nach vielen Jahren des Einsatzes beim Hüggelcup auf- vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit- der Rest des Teams wird weitermachen.

 

Letztlich gilt unser Dank neben allen anderen, die wir in diesem Moment (aber auch nur in diesem Moment) vergessen haben, den tollen Sportlern und Originalen des Turniers. Bei allem Ehrgeiz und Einsatz blieb es fair, es herrschte eine kameradschaftliche, sportlich vorbildliche Atmosphäre auf dem Platz. Nach den Spielen- tolle Gespräche, Schulterklopfen oder Trost für die Verlierer. Der Hüggelcup konnte so zu einem stimmungsvollen Highlight werden.

Wir freuen uns nun auf das Masters vom 09.01.-11.01.2015 in der Schloßwallhalle und wünschen "unseren" Teams dort den maximalen Erfolg. Zunächst aber wünschen wir einen guten Rutsch in ein sportliches 2015.

Eli.