Masters 2011 in der Kikxxl-Arena?

Kurz nach dem Hüggelcup richtet der SV Ohrbeck gemäß dem vierjährigen Turnus das Masters der besten 16 Teams der Region aus. In der NOZ vom 23.10. sind erste Hinweise zum möglichen Austragungsort, der Kikxxl-Arena, der Heimat der Giro Live Ballers, zu finden. Die Verhandlungen wurden bereits aufgenommen.

Der Artikel im Wortlaut:

Osnabrück. Nach einem Vierteljahrhundert in der Schlosswallhalle erhält die Stadtmeisterschaft im Hallenfußball eine neue Heimat. In mehrwöchigen Verhandlungen einigten sich die Organisatoren des Addi-Vetter-Cups mit der Betreibergesellschaft der Kikxxl-Arena auf die Übersiedlung. Die Basketball-Spielstätte der GiroLive Ballers erlebt damit zwischen dem 26. und 30. Dezember ihre Fußball-Premiere.

Warum wird der Vetter-Cup in die Kikxxl-Arena verlegt? Da die Schlosswallhalle als Stamm-Austragungsort der Osnabrücker Hallenfußball-Meisterschaften wegen der Sperrung der Tribünen erstmals in der 25-jährigen Turniergeschichte nicht zur Verfügung steht, mussten die Organisatoren des VfL Osnabrück und des Fußballkreises Osnabrück-Stadt kurzfristig nach einer Alternative suchen. In Betracht kam neben der Kikxxl-Arena lediglich die Ballsporthalle in Hellern, die aber wegen der geringen Zuschauerkapazität eine Notlösung dargestellt hätte. Nachdem gemeinsam mit der Betreibergesellschaft der Kikxxl-Arena die letzten finanziellen und technischen Bedenken ausgeräumt werden konnten, entschieden sich die Vetter-Cup-Verantwortlichen für die große Lösung.

Welche Vor- und Nachteile hat der Umzug? Der Umzug belastet die Veranstalter pro Turniertag mit einer Miete in vierstelliger Höhe – eine krasse Steigerung gegenüber den Kosten in der Schlosswallhalle, wo lediglich vier Euro (!) pro Stunde fällig wurden. Auf der anderen Seite ermöglicht die Übersiedlung den Vetter-Cup-Veranstaltern erstmals die uneingeschränkte Vermarktung des Events. In Eigenregie können nun neben den Werbemöglichkeiten auch alle Verkaufsoptionen genutzt werden. VIP-Bereiche, Verkaufsstände und Cafeteria lassen bei deutlich größerer Zuschauerkapazität (1700 statt 900) wesentlich höhere Einnahmen erwarten. Der Aufwand für Turnierchef Udo Rietmann und seine Crew ist aber enorm: Die Rundumbande muss angepasst, provisorische Umkleidekabinen im Bürotrakt geschaffen und Verankerungen für die Tore installiert werden. Wegen dieser umfangreichen Arbeiten wurde von der Auslegung der Spielfläche mit Kunstrasen abgesehen. Bei der Premiere wird daher auf Parkett gespielt. „Der Kunstrasen ist das nächste Projekt, das wir angehen werden“, kündigt Fußballkreischef Frank Schmidt an. Die Zuschauer müssen mit moderat erhöhten Eintrittspreisen, die Vereine mit geringeren Antritts- und Preisgeldern rechnen.

Was ändert sich im Modus? Gespielt wird nur noch an drei Turniertagen: Die Hauptrunde mit 32 Teams (statt bisher 36) am 26. Dezember, die Zwischenrunde mit 16 Teams am 28. Dezember (Dienstag) und die Endrunde mit 8 Teams am 30. Dezember (Donnerstag). Automatisch qualifiziert für die Hauptrunde sind 28 Mannschaften: Sämtliche Teams, die in der Kreisliga-Stadt oder höher spielen, sowie die (Stichtag 21. Oktober) sechs Bestplatzierten der 1. Kreisklasse und der SC Portugues als Spitzenreiter der 2. Kreisklasse. Komplettiert wird das 32er-Feld durch die vier Halbfinalisten des Qualifikationsturniers in der Goetheringhalle, für das im Dezember alle unterklassige Vereinsmannschaften der Stadt startberechtigt sind.

Wo findet das Hallen-Masters statt? „Wir haben erst die Entwicklung beim Vetter-Cup abgewartet und werden jetzt höchstwahrscheinlich nachziehen“, sagt Hüggel-Cup-Chef Holger Elixmann. Turnusmäßig ist der SV Ohrbeck in der aktuellen Hallensaison mit der Organisation des Masters betraut. Bei einem Scheitern der Verhandlungen mit der Betreibergesellschaft der Kikxxl-Arena würde das Endturnier der vier großen Hallenfußball-Events der Region (Vetter-, Hüggel, Indoor und Fortuna-Cup) in der Sporthalle Hasbergen ausgetragen. „Davon gehen wir momentan aber nicht aus“, sagt Elixmann, der das Masters aus Kostengründen kompakt an einem Turniertag (8. Januar 2011?) abwickeln möchte.

 

Eli.