Qualifikationsturnier zum Hüggelcup 2010

Beim ersten Qualifikationsturnier zum Hüggelcup 2010 setzten sich insgesamt neun Teams durch. Diese zogen in die zweite Qualifikationsrunde am 02.01.2010 ein. Dort werden dann die vier qualifizierten Teams für den Hüggelcup 2010 ermittelt.

Bei für nordwestdeutsche Breiten extremen winterlichen Witterungsbedingungen absolvierten insgesamt siebzehn Teams die erste Qualifikationsrunde. Am Sonntagmorgen setzten sich die 2. Mannschaft des Hagener SV um den "Spieler des Jahres" Andre "Diego" Konersmann als Gruppenerster durch. Zudem qualifizierte sich die Zweitvertretung des VfL Kloster Oesede für die nächste Runde. Die Segel streichen mussten die "Dritte" der Spielvereinigung Gaste-Hasbergen sowie Glane II.

In der Gruppe 2 errang die Zweite aus Westerwiede nach eigenen Angaben "recht überraschend" den Gruppensieg und liessen damit die ebenfalls qualifizierte zweite Mannschaft von TuS Borgloh hinter sich. Die wackeren Kicker vom SV Bad Laer II, die noch gestern abend eine rauschende Weihnachtsfeier absolviert hatten, wurden Gruppendritter. Die Vierte Mannschaft des BSV Holzhausen belegte den letzten Gruppenplatz. 

Die Gruppenspiele am Sonntagnachmittag wurden von einem üblen Sportunfall überschattet. Tobias Krebs von der 2. Mannschaft des BSV Holzhausen rutschte bei dem Versuch, einen vom gegnerischen Torwart abgewehrten Schuß ins Netz zu grätschen, mit voller Wucht gegen einen Torpfosten. Mit einer noch nicht näher diagnostzierten Verletzung am Schien- und Wadenbein wurde der junge Holzhauser per Krankenwagen in das Franziskus-Hospital gebracht. Hoffentlich hat ihn das Tragen von Schienbeinschützern vor Schlimmeren bewahrt. Gute Besserung, Tobias!

Die Qualifikation von Niedermark II und Niedermark III, von Holzhausen III und Gaste-Hasbergen II sowie der 2. Mannschaft des SV Ohrbeck unter Trainer Marcus Eickmeyer geriet dabei eher zur Nebensache.

Eli.