Titelverteidiger weiter

Am ersten Vorrudenspieltag des Hüggelcups setzten sich die favorisierten Teams aus der Bezirksliga souverän durch. Jeweils mit der Maximalpunktzahl zogen der Titelverteidiger Spvg. Gaste-Hasbergen und der SV Bad Laer in die Zwischenrunde ein.

Spannende Duelle gab es indes um den zweiten Gruppenplatz, der ebenfalls zum Einzug in die Zwischenrunde berechtigt. In der Gruppe 1 fiel die Entscheidung erst im letzten Gruppenspiel. Durch den 4:2-Sieg der Zweiten Mannschaft von Viktoria Gm.-Hütte gegen die TSG Dissen verbleiben die Jungs vom Rehlberg im Wettbewerb.

In der Gruppe gab es ein wahres Torfestival. In der Spitze steht hier ein 11:0 des Titelverteidigers gegen Dissen II zu Buche. Matthias Ulrich setzte sich mit sieben Treffern an die Spitze der Torschützenliste. Allerdings hat der erfahrene Torjäger diesen Ehrenplatz nicht alleine inne. Auch Thorsten Pisker aus Bad Laer netzte sieben Mal. Respekt!

In der Gruppe II fiel die Entscheidung ebenfalls erst im letzten Spiel. Die Kicker von Bad Laer II bewiesen dabei kurz vor ihrer eigenen Weihnachtsfeier einen tollen Charakter. Nach zwei Niederlagen war das Team quasi aus dem Rennen, der zweiten Mannschaft von Gaste Hasbergen hätte ein Remis zum Weiterkommen gereicht. Zwischenzeitlich führten die Hasberger scheinbar sicher mit 2:0. Dann jedoch drehte Bad Laer auf und sicherte in letzter Minute den 3:2-Erfolg. Gaste II war aus dem Turnier ausgeschieden, die zweite Mannschaft des VfL Kloster Oesede ist dank der mehr erzielten Treffer weiterhin dabei.

Thomas Lorenz zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf des ersten Spieltages:"Eine gut gefüllte Halle, viele Tore und vor allem faire Spiele- so muss Hallenfußball sein! Danke an die umsichtigen Schiedsrichter Christoph Vogt und Hermann Bücker!"

Morgen macht der "große" Hüggelcup einen Tag Pause- der Ball rollt dennoch! Ab 11.00 Uhr kämpfen insgesamt siebzehn Teams um die Teilnahmeberechtigung für das Hauptfeld des Hüggelcups im Jahr 2010.

Eli.