30. Hüggelcup eröffnet- Melle weiter

Am ersten Vorrundenspieltag des 30. Hüggelcup setzte sich der Titelverteidiger SC Melle 03 ohne Schwierigkeiten durch. Die Grönegauer begleitet der TV Neuenkirchen in die Zwischenrunde. Deutlich enger ging es in Gruppe 2 zu. Hier setzten sich Viktoria Gesmold und die Spvg. Niedermark durch.

Wie erwartet torreich ging es am ersten Tag des Jubiläumsturniers zu. Insgesamt fielen zum Auftakt 70 Tore. Schadlos hielt sich wie erwartet der Titelverteidiger aus Melle, der ohne bereits zu Beginn alles abrufen zu müssen, in keiner seiner Partien in ernsthafte Gefahr geriet. Neun Punkte und 15:2 Treffer standen am Ende zu Buche. Der TV Neuenkirchen fand mit einem 2:0 gegen den wackeren TuS Hilter II gut ins Turnier und besiegte danach den TuS Borgloh mit 4:2. Die abschliessende Niederlage gegen den SC Melle hatte lediglich statistischen Wert.

Hochspannung in der Gruppe II. Die ersten beiden Partien gingen jeweils 2:2 aus, erst durch den Sieg von Viktoria Gesmold gegen Gm.-Hütte II begann sich die Spreu vom Weizen zu trennen. Ein enges 3:3 zwischen Niedermark und dem SuS Buer liess noch beiden Teams alle Möglichkeiten, nachdem Buer aber deutlich gegen Gesmold verlor, musste die abschliessende Partie zwischen Niedermark und Hütte II entscheiden. Niedermark gewann die Partie deutlich, Markus "Baller" Bente, der erstmals beim Hüggelcup das Team betreute, freute sich über den Einzug seiner Niedermarker in die Zwischenrunde.

Gute Stimmung gleich am ersten Tag: Sowohl der SuS Buer als auch Hilter II hatte zahlreiche Fans mitgebracht, die die klassische Hüggelcup-Stimmung in die Halle zauberten. Morgen geht es weiter- wir freuen uns drauf!