30. Hüggelcup vor dem Start

Die Jubiläumsausgabe des Hüggelcups bekommt gleich in der Vorrunde eine besondere sportliche Note: In vier der acht Gruppen, die zwischen dem 20. und 23.12. ausgespielt werden, sind drei Teams zu finden, die mindestens in der Kreisliga aktiv sind. Auffällig: Mit jedem Tag, den das Turnier fortschreitet, dürfte das sportliche Niveau qualitativ stetig ansteigen. Die Glücksfeen Mara und Silas Glüsenkamp haben ganze Arbeit geleistet.

Zwei besondere Duelle finden in den Gruppen 4 und 5 statt: Am Freitag, den 21.12. kommt es zur Neuauflage des letztjährigen Halbfinals zwischen dem Landesligisten SV Bad Rothenfelde und dem Kreisligisten SV Bad Laer. Ebenfalls in dieser Vorrundengruppe befindet sich der SV Ohrbeck, der harte Nüsse zu knacken haben wird, möchte er auch nach Weihnachten noch im Turnier verbleiben. Der VfL Kloster Oesede in der Gruppe 8 trifft in der mutmaßlich ausgeglichensten Gruppe auf den TuS Glane, Hagener SV und den TSV Westerhausen.

Eine anspruchsvolle Vorrundengruppe erwischte auch die Spvg. Gaste-Hasbergen: Die Schwarz-Weißen spielen am 23.12. gegen den in der Halle hochgehandelten TuS Hilter, die spielstarken Sportfreunde Oesede und einen der sieben Qualifikanten. Apropos Qualifikanten: Diese werden bereits am 14.12. (Freitag) und 15.12. (Samstag) ausgespielt und dürfen ihre Gruppe im Hauptturnier, je nach dem Qualifikationsplatz, selbst wählen.

Der SV Ohrbeck freut sich auf ein faires und sportlich erstklassiges Turnier. Vom 11.01.-13.01.2019 findet zudem das Hallenmasters in Hasbergen statt. Tickets sind ab dem 15.12. in der Halle bereits im Vorverkauf erhältlich.

Die Vorrundengruppen im Überblick:

Gruppe 1: SC Melle (TV), TuS Borgloh, TV Neuenkirchen, Qualifikant/20.12.

Gruppe 2: Viktoria Gesmold, SuS Buer, SpVg. Niedermark, Qualifikant/20.12.

Gruppe 3: SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte, TSV Riemsloh, BW Schwege, Qualifikant/21.12.

Gruppe 4: SV Bad Rothenfelde, SV Ohrbeck, SV Bad Laer, Qualifikant/21.12.

Gruppe 5: SC Glandorf, TSG Dissen, BSV Holzhausen II, Qualifikant/22.12.

Gruppe 6: BSV Holzhausen, SV Harderberg, SC Melle II, Qualifikant/22.12.

Gruppe 7: Sportfreunde Oesede, SpVg. Gaste-Hasbergen, TuS Hilter, Qualifikant/23.12.

Gruppe 8: VfL Kloster Oesede, TSV Westerhausen, Hagener SV, TuS Glane/23.12.