Gaste beeindruckt/Ohrbeck ausgeschieden

Die Spielvereinigung Gaste-Hasbergen beeinduckte am vierten Vorrundenspieltag und setzte sich mit drei Siegen deutlich in der "Todesgruppe" 7 durch. In Gruppe 8 hatte der TuS Borgloh nur wenig Schwierigkeiten. Der SV Ohrbeck ist ausgeschieden, in der Zwischenrunde sind die beiden Holzhauser Teams vertreten.

Bereits gegen die SF Oesede drehte das Team von Markus Köster die Partie kurz vor Schluß zu seinen Gunsten. Die Spiele gegen den BSV Holzhausen (4:2) und den SV Bad Laer (5:1) gestalteten die  Lokalmtadoren unerwartet souverän und hat nun in der Zwischenrundengruppe C reale Endrundenchancen. Der SV Bad Laer enttäuschte auf ganzer Linie und verlor alle Spiele. Der favorisierte BSV Holzhausen sicherte sich das zweite Zwischenrundenticket der Gruppe mit einem Sieg gegen die SF Oesede.

In der Gruppe 8 setzte sich der TuS Borgloh mit dem "eingeflogenen" Martin Wüppen klar gegen den BSV Holzhausen II und den SV Ohrbeck durch und liess auch gegen Eintracht Remsede nichts anbrennen. Der SV Ohrbeck hatte nach einem Sieg gegen Eintracht Remsede und einer Niederlage gegen Borgloh in der Partie gegen den BSV Holzhausen II noch die Möglichkeit, die Zwischenrunde zu erreichen. Vor vollem Hause setzte sich das spielstarke Holzhauser Team jedoch unangefochten durch und zieht ebenfalls in die Zwischenrunde ein.

Dort erwarten die Fußballfreunde hochinteressante Konstellationen. Wir freuen uns auf den 27.12., wenn in der Hüggelcup-Arena wieder der Ball rollt. Vorerst feiern wir hier noch ein wenig "Ohrbecker Weihnacht". Allen Freunden des Hüggelcup wünschen wir Frohe Weihnachten und einige besinnliche Stunden im Kreise der Familie.